Blutegel

Lymphabflussfördernd und Entzündungshemmend

Eine alte Tradition wiederentdeckt

Glauben Sie mir, als ich das erste Mal vor 15 Jahren von Blutegeln in der Medizin hörte, dachte ich, das können nur Spinner heute noch machen. Blutegel kannte meine Mutter aus der Behandlung von "offenen Beinen" in der Generation meiner Großeltern und ich hatte davon gehört, dass sie in der plastischen Chirurgie angewendet werden.

Blutegeltherapie bei TRIMED Mainz - Praxis für integrative Medizin

Inzwischen habe ich mich aber mit diesen therapeutisch wirksamen Tieren, den Blutegeln, etwas intensiver beschäftigt.

 

Im Jahre 2003 veröffentlichten wir in unserer Essener Arbeitsgruppe einen vielfach zitierten und diskutierten Artikel zur Behandlung der Kniearthrose in den "Annals of Internal Medicine".  Nachfolgend legte ich eine Langzeitauswertung der Behandlungsergebnisse mit Blutegeln bei über 400 Patienten vor und parallel wurden andere Forschergruppen angeregt, weitere Studien durchzuführen. Schließlich folgte ein Antrag auf Forschungsmittel am National Institute of Health in Washington.

 

Heute zählt die Blutegeltherapie bei verschiedenen Indikationen, aber insbesondere bei Arthrosen (Knie, Daumengelenk, Ellbogen, auch bei sog. Tennisellenbogen) zu den Therapien mit einer wissenschaftlich anerkannten Evidenz.

 

Krankenkassen erstatten diese Therapie manchmal auf Nachfrage, sie ist nicht im verbindlichen Leistungskatalog enthalten.

 

Warum ist eine Behandlung mit Blutegeln wirksam ?

Blutegel haben eine Vielzahl von Substanzen in sich, die sie als Medikamentencocktail in der ca. 60 minütigen Therapiephase gegen das Absaugen von ca. 10-30 ml Blut abgeben. In diesem Arzneicocktail sind schmerzlindernde, lymphabflussfördernde und entzündungshemmende Substanzen. Diese sezerniert der Blutegel in den Weichteilmantel um das Gelenk. Und dort sitzt auch der Hauptanteil der Schmerzrezeptoren - nicht im Gelenk selbst.

 

In den Studien und in meiner umfangreichen Erfahrung hilft oft schon eine einzige Blutegeltherapie, um Schmerzen an einem Gelenk nachhaltig - für Monate und Jahre - zu lindern.

 

 

Weitere Informationnen zu Indikationen, Kontraindikationen, Behandlungsdauer und Kosten kläre ich gerne mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch.